Fantasy Fieber

Erfahre das Neuste deiner Lieblingsautoren und -Bücher
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Anfang und Ende

Nach unten 
AutorNachricht
Jaal
Auserwählter
Auserwählter
avatar

Anzahl der Beiträge : 304
Alter : 30
Anmeldedatum : 29.11.08

BeitragThema: Anfang und Ende   Do Feb 05, 2009 12:09 am

Anfang und Ende

Ein Knall. Und dann ein gleißendes Licht.
Gefallene Sterne verbanden sich zu einer Schicht,
aus Wasser, Feuer, Erde und Gestein.
Dies sollte in Zukunft der Planet Erde sein.
In ihr brodelte es. Gewaltige Mächte, die im inneren toben.
Riesige Berge spuckten Feuer nach oben.
So ging es viele Jahrtausende lang.
Es drohte, dass der Planet sogleich wieder zersprang.
Doch Asche, welche über Jahre in die Sphäre geschossen,
hat sich nun als Regen über die Erde ergossen.
Es regnete. Viele Jahrmillionen.
Keinen Fleck tat das Wasser verschonen.
So entstanden die Meere, tief und mit brausenden Wellen.
In deren nassen Tiefen, erwachten zum Leben winzige Zellen.
Sie wurden größer. Sie wuchsen enorm.
Nach vielen Jahrhunderten bekamen sie Form.

Eine lebendige Vielfalt entstand aller Orten.
Aus Zellen wurden Wesen verschiedenster Sorten.
Einige blieben. Mehr noch vergingen.
Und irgendwann tat einer der Arten der Mensch entspringen.
Er richtete sich auf ging auf zwei Beinen,
war zu dieser Zeit mit der Natur noch im Reinen.
Der Mensch nahm sich nur was er brauchte zum Leben,
auf andere Dinge tat er keinen Anspruch erheben.
Doch dann kam ein Blitz und schlug in ein Holz.
Der Mensch hatte nun Feuer. Das machte ihn stolz.
Das Feuer schlug seine Feinde zurück.
Seine Macht wuchs nun ein erhebliches Stück.

Das Menschenvolk wuchs. Jahre vergingen.
Jahre die mehr und mehr Macht mit sich bringen.
Der Mensch baute Hütten. Siedlungen entstanden.
Aus ihnen wurden Städte, die Straßen verbanden.
Doch für jedes Stück Land, das der Mensch tat verwalten,
musste ein Stück der Natur hinhalten.
Wälder verschwanden. Seeen wurden gestaut.
An ihrer Statt wurden mehr und mehr Häuser gebaut.
So entstanden große Reiche, die unzählige Kriege führten,
da deren Bewohner das Verlangen, nach immer mehr Macht verspürten.
Neue Reiche entstanden, alte vergingen.
Und mit jedem Reich musste die Natur mehr Zurückdringen.

Während das Menschenvolk auf den Straßen sich drängt,
wurde die Natur in einen Käfig gezwängt.
Sehen kann man sie jetzt in Reservaten.
Unfassbar. Um die Natur zu sehen kauft sich der Mensch Karten!
Wie wird das für unsere Natur bloß noch Enden?
Was konnte die Menschheit denn bloß so verblenden?
Der Mensch wurde Machtgierig und Überheblich.
Der Versuch, ihn zu belehren wäre vergeblich.
Die Natur wird in ihrem Käfig vergehen.
Und der Mensch wird nur sagen, es war ein Versehen.
In einigen Jahren dann, wird man in Büchern lesen:
„Vor vielen, vielen Jahren gab es noch andere Wesen.
Auch gab es wohl mal Meere und Wald.“
Doch sind dies dann nur Märchen, die auch bald verhalt.

Dies wäre Möglich. Doch ist dies nicht zwingend.
Um dies zu Verhindern, bitte ich die Menschheit dringend:
Hört schleunigst auf die Natur zu verachten.
Haltet ein, sie sinnlos abzuschlachten.
Denkt nicht Nur an Macht und an Geld.
Denkt an die Natur und rettet die Welt!
Lasst sie raus aus ihrer Zelle.
Und zwar sofort und auf die Schnelle.
Geschieht dies so, wird die Natur euch vergeben,
und ihr dürft sie bald wieder in ihrer vollen Pracht erleben.
Welches Schicksal die Natur nun erleidet,
es liegt bei euch. Der Mensch entscheidet!

(jaal)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilana
Drachenreiter
Drachenreiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 429
Alter : 26
Anmeldedatum : 28.11.08

BeitragThema: Re: Anfang und Ende   Fr Feb 06, 2009 7:40 pm

Ich sag nur eins: WOW !

Nein ich häng noch was dran:
Ich fand das Gedicht echt klasse, die Reime sind gut und das wohl wichtigste - es ist wahr !
Trotzdem glaube ich kaum dass sich jemand deshalb schlagartig ändern wird, wenn er es so gewohnt ist. Neutral
Du kannst echt gut schreiben und könntest dieses Gedicht an einen Schulbuchverlag schicken und somit Geld machen Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-fieber.forumieren.com
moonlight248
Söldner
Söldner
avatar

Anzahl der Beiträge : 118
Alter : 39
Anmeldedatum : 01.12.08

BeitragThema: Re: Anfang und Ende   Sa Feb 07, 2009 10:27 pm

wow mehr fällt einem nicht ein dazu.

es bringt einen richtig zum nachdenken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Anfang und Ende   Di Apr 07, 2009 6:02 pm

*Mund wieder zuklappt*

Das bringt einen echt zum Nachdenken...kann cih die mal meiner Tante zeigen? Die kennt sich etwas mit Gedichten aus,
was sie dazu meint. Also ich denk, die könnte man echt rausbringen.

Aber, dass muss ich ja nicht immer dazu sagen Very Happy
Nach oben Nach unten
Jaal
Auserwählter
Auserwählter
avatar

Anzahl der Beiträge : 304
Alter : 30
Anmeldedatum : 29.11.08

BeitragThema: Re: Anfang und Ende   Di Apr 07, 2009 11:11 pm

Sicher doch. Zeig sie ruhig. Sind ja schließlich für die Öffentlichkeit bestimmt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Anfang und Ende   

Nach oben Nach unten
 
Anfang und Ende
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Amati/Hachette Titanic 1:250 von providereMS62
» Lieferungen von Graupner. Ist das der Anfang vom Ende?
» Kodachrome: Das Ende naht
» DDR gestempelt vom Anfang bis zum Ende.
» DDR Postfrisch vom Anfang bis zum Ende und FDC`s II

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fantasy Fieber :: Schreibkammer :: Gedichte-
Gehe zu: