Fantasy Fieber

Erfahre das Neuste deiner Lieblingsautoren und -Bücher
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Eine neue Welt entsteht

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Shadowrun
Auserwählter
Auserwählter
avatar

Anzahl der Beiträge : 352
Alter : 25
Anmeldedatum : 09.03.09

BeitragThema: Re: Eine neue Welt entsteht   Sa Apr 04, 2009 4:41 pm

bin einverstanden
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lung Tien Xian
Ritter
Ritter
avatar

Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 31.03.09

BeitragThema: Re: Eine neue Welt entsteht   Sa Apr 04, 2009 8:15 pm

Wenn es euch nichts ausmacht, kann ich den letzten Gott, den Kriegsgott übernehmen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaal
Auserwählter
Auserwählter
avatar

Anzahl der Beiträge : 304
Alter : 29
Anmeldedatum : 29.11.08

BeitragThema: Re: Eine neue Welt entsteht   So Apr 05, 2009 2:41 pm

Gern doch. Sein oberster Feldherr heißt dann nich zufällig Paolini oder?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaal
Auserwählter
Auserwählter
avatar

Anzahl der Beiträge : 304
Alter : 29
Anmeldedatum : 29.11.08

BeitragThema: Re: Eine neue Welt entsteht   So Apr 05, 2009 2:43 pm

Könnten Bitte alle mal eine grobe Form und den Namen ihres Kontinentes hinterlegen? Kann können wir zumindest schon mal die gesammtkarte gestallten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lung Tien Xian
Ritter
Ritter
avatar

Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 31.03.09

BeitragThema: Re: Eine neue Welt entsteht   So Apr 05, 2009 6:15 pm

Ok, dann mal der Kriegs- und Wutgott:
- Name des Kontinents: Minorcian
- Kontinent:


(Der Kontinent sollte möglichst mit den "Hörnern" nach Norden zeigend ganz im Süden liegen (wegen Entstehungsgeschichte))
Flüsse/ Seen
Meer
(Handels)weg
Wald
Gebirge
Wüste
Leuchttürme
Städte

- Wappen:


- Aussehen des Gottes (ungefähr, ist nicht mein Werk aber so stelle ich ihn mir vor^^):


Zuletzt von Lung Tien Xian am Mo Apr 06, 2009 6:33 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilana
Drachenreiter
Drachenreiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 429
Alter : 26
Anmeldedatum : 28.11.08

BeitragThema: Re: Eine neue Welt entsteht   Mo Apr 06, 2009 7:24 am

Sieht gut aus^^
ich würde sagen das Reich kommt mit ein wenig Abstand unter das Reich des Todes, da auch dort das Meer angrenzt. Smile

_________________


Schlag auf Schlag mein Schwert es singt. Schlag auf Schlag vom Feind umringt. Schlag um Schlag und Knochen splittern. Die Feinde fallen ihre Körper zittern.
____________http://www.myspace.com/anna4beetle____________http://annaa.jimdo.com/____________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasy-fieber.forumieren.com
Shadowrun
Auserwählter
Auserwählter
avatar

Anzahl der Beiträge : 352
Alter : 25
Anmeldedatum : 09.03.09

BeitragThema: Re: Eine neue Welt entsteht   Mo Apr 06, 2009 12:21 pm

Shadowrun schrieb:
Ugwakh - Gott des Feuers und der Hitze



Die Geschichte, die hinter diesem Wappen steht ist ziemlich einfach:

Eines Tages beschloss der König, dass er für seinen Gott auch ein Wappen brauche, da die anderen Götter auch alle eines haben. Er rief seinen besten Wappenzeicher zu sich und gab ihm die Aufgabe, ein Wappen für Ugwakh, dem Gott des Feuers und der Hitze, zu entwerfen. Der Wappenzeicher machte sich sogleich an die Arbeit entwarf und entwarf, aber keines gewann die Zustimmung des Königs. Eines Tages nach mehreren Jahren, als der Zeichner eine Pause machte und sich unter einen Baum in die Sonne legte, kam ihm die rettende Idee: Die Sonne!
Die Sonne war das heißeste, was er sich vorstellen konnte! Schnell entwarf er ein Wappen mit der Sonne als Symbol und lief zum König. Dieser war begeistert und ließ verkünden, dass Ugwakh von nun an auch ein Wappen habe.


Geschichte der Völker:

Es gibt zwei Völker bzw. Anhänger des Gottes, die Zwerge und die Golems:

Die Golems sind in zwei Glaubensrichtungen gespalten:

Die einen verehren die Macht und die zerstörerische Wirkung des Feuers. Sie kleiden sich in dunklen Rottönen
oder in schwarz. Die Tempel von ihnen Sind pompös, prächtig und wirken überdimensioniert.

Die anderen verehren die wärmende und erschaffende Wirkung des Feuers. Sie kleiden sich in warmen Rot- oder Gelbtönen. Ihre Tempel sind filigran und gemütlich eingerichtet. In fast jedem Raum gibt es einen großen Kamin.

In jeder Stadt oder Dorf, sei es noch so klein, gibt es einen Tempel der Ugwakh geweiht ist. Es gibt aber niemals zwei Tempel der beiden Glaubensrichtungen. Die Tempel werden gemeinsam genutzt. Grundsätzlich kann man sagen, dass der zerstörerische Zweig des Ugwakhglaubens eher im Süden der Welt und der andere Glaubenszweig eher im Norden ausgeprägt sind. Die Übergänge sind allerdings fließend.

Die Zwerge:
Unter den Zwergen wird Ugwakh auch Zorgnar Glutfadder genannt. In religösen Schriften und Reden der Zwerge wird Ugwakh als glühender Gott des Herdfeuers und der verschiedenen Schmiedekünste angebetet. An seinem Feuer sitzt die Familie zusammen und schmiedet Waffen um die ihren zu verteidigen.
Die Ugwakh-Tempel der Zwerge sind immer große Schmieden in deren Haupthalle Esse und Amboß sind um dem Gott geweihte Waffen und Rüstungen zu schmieden. Der größte Tempel im Zwergenreich ist "Ugwakhd Feuerkessel", eine mit Lavaflüssen durchzogene Halle.

Die zwergischen Anhänger des Feuergottes können oft in feurige Wut verfallen. Die übliche Spaltung der Glaubensanhänger in Zerstörung und Erwärmung durch Feuer findet bei den Zwergen nicht statt. Die zwergischen Priester tragen feuerrote oder rotbraune Gewänder, ihre Bärte sind wie auch bei allen Zwergen des Drachenkamms zu Zöpfen geflochten, um sie bei der Schmiedearbeit vor Schwelbränden zu schützen. Sie haben rote Bärte, wenn nicht von Natur aus, dann lassen sie sich färben. Als Zeichen ihres Gottes tragen sie meist die prächtigsten Rüstungen und Waffen ihres Kultes.

Gaben und Fähigkeiten:

Manche der Priester Ugwakhs verfügen oft über folgende Gaben bzw. Fähigkeiten:

• Wärmende Hände: Zur Anwendung dieser Gabe reibt der Priester kurz seine Hände aneinander während er ein kurzes Gebet spricht. Die so aufgwärmten Hände vermögen durch das bloße Auflegen der Handflächen andere Wesen mit einer angenehmen Wärme zu durchfluten. Auf diese Weise wird frischer Kälteschaden teilweise geheilt und die Wirkung von natürlicher Kälte wird aufgehoben.
• Flammen schleudern: Mit dieser Gabe erhält der Priester von Ugwakh Flammen, die er auf seine Feinde schleudern kann. Um seine Hände beginnen Flammen zu züngeln, bis diese wie zwei Fackeln in Brand stehen, sobald der Priester mit heiligen Psalmen Ugwakhs zerstörerische Wut beschwört.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lung Tien Xian
Ritter
Ritter
avatar

Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 31.03.09

BeitragThema: Re: Eine neue Welt entsteht   Mo Apr 06, 2009 5:10 pm

Wo ungefähr liegt das Reich des Todes?
Das Land des Kreigsgott (meins) sollte nämlich gaaaanz im Süden liegen, sonst kann ich die ganze Entstehung umschmeißen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaal
Auserwählter
Auserwählter
avatar

Anzahl der Beiträge : 304
Alter : 29
Anmeldedatum : 29.11.08

BeitragThema: Re: Eine neue Welt entsteht   Mo Apr 06, 2009 10:27 pm

Mitten im Närrischen Kontinent. mittlerer Nordosten der Karte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lung Tien Xian
Ritter
Ritter
avatar

Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 31.03.09

BeitragThema: Re: Eine neue Welt entsteht   Di Apr 07, 2009 5:41 pm

Hier wäre die Lage am besten:
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaal
Auserwählter
Auserwählter
avatar

Anzahl der Beiträge : 304
Alter : 29
Anmeldedatum : 29.11.08

BeitragThema: Re: Eine neue Welt entsteht   Di Apr 07, 2009 11:13 pm

Ich würd sagen Schadowrun wird dein rechter Nachbar.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shadowrun
Auserwählter
Auserwählter
avatar

Anzahl der Beiträge : 352
Alter : 25
Anmeldedatum : 09.03.09

BeitragThema: Re: Eine neue Welt entsteht   Mi Apr 08, 2009 1:11 pm

ach jaal^^

mich schreibt man Shadowrun nicht Schadowrun (ohne h)!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lung Tien Xian
Ritter
Ritter
avatar

Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 31.03.09

BeitragThema: Re: Eine neue Welt entsteht   Mi Apr 08, 2009 5:03 pm

Bin mit ihm einverstanden Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaal
Auserwählter
Auserwählter
avatar

Anzahl der Beiträge : 304
Alter : 29
Anmeldedatum : 29.11.08

BeitragThema: Re: Eine neue Welt entsteht   Do Apr 09, 2009 3:17 pm

^^ sorry tippfehler.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lung Tien Xian
Ritter
Ritter
avatar

Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 31.03.09

BeitragThema: Re: Eine neue Welt entsteht   Do Apr 09, 2009 3:21 pm

Das Werk des Kriegs- und Wutgottes Frerin: der Kontinent Minorcian


Bildnis Frerins nach dem Minotauren Pârwenor:


Frerins Werk Minorcian und dessen Entstehung:

Flüsse/ Seen
Meer
(Handels)weg
Wald
Gebirge
Wüste
Leuchttürme
Städte

Als die Götter es Leid waren, sich ständig darüber zu zanken, wer der ruhmreichste und bewundernswertese Gott sei, beschlossen sie, die weite Ebene ins Leben zu rufen, damit deren Einwohner jedem Gott die nötige Eherbietung entgegenbringen würden.
Zur gerechten Aufteilung durfte jeder Gott einen Kontinent nach seinen Vorstellungen gestalten und dessen Einwohnern das Leben schenken, damit sie zu ihm aufblicken und ihn verehren würden.
Nur einem Gott verweigerten sie das Privileg eines eigenen Kontinents: Frerin.
Die übrigen 12 Götter wollten nicht, dass der Kriegs- und Wutgott ihre Schöpfung mit Hass und Zwietracht erfüllte und schlossen ihn darum aus ihren Tagungen aus. Auch wegen seiner Andersartigkeit wollten ihn die Götter nicht dulden.
Als Frerin von ihren Taten erfuhr, erschlug er in seinem Zorn seinen jüngeren Bruder Malram.
Der Tod seines Bruders machte ihn jedoch nur noch zorniger und er schwor den anderen Göttern, denen er die Schuld and Malrams Tod zuschrieb, Rache.
Er stieg er zur weiten Ebene hinab und formte aus dem Leichnam Malrams einen Kontinent, größer als jeder andere zuvor:
Minorcian.
Aus den Gebeinen Malrams formte er die Berge, aus seiner Haut die Erde, aus seinem Blut die Flüsse und aus seinem Haar die Wälder.
Die Hörner seines Bruders jedoch, die der ganze Stolz seiner Rasse waren, formte er zur "Grimklâsh rin Râmakhakal" der "Bucht des Zorn", die er zur Drohung den anderen Kontinenten entgegenrichtete.
Im Anschluss daran erschuf er aus seinem Zorn und Hass, die auch heute noch die Einwohner Minorcians beeinflussen, Menschen und Zwerge, die sein Land kultivieren sollten, doch noch war Frerin nicht mit seinem Werk zufrieden.
Es fehlte etwas einzigartiges, etwas, das seiner würdig war. Darum erschuf Frerin nach seinem Abbild das Volk der Minotauren, die seit jeher (trotz Unterzahl) die Herrenrasse Minorcians bilden.
Eine Zeit lang lebten die Einwohner Minorcians unbeachtet vor sich hin. In dieser Zeit wurde ihnen von Frerin das Wissen geschenkt und sie entwickelten sich rasch weiter, sodass sie bald den Einwohner der übrigen Kontinenten ebenbürtig waren.

Als die übrigen 12 Götter Frerins Frevel jedoch entdeckten, waren sie fest entschlossen, Minorcian zu zerstören und dessen Bewohnern den Garaus zu machen. Darum sammelten sie ihre Untergebenen um sich, um zum entscheidenden Schlag gegen Frerin auszuholen.
Frerin durchschaute ihre Absichten und wurde abermals von unbändiger Wut erfüllt. Mit seiner zweischneidigen Streitaxt hieb er in seinem Zorn auf Minorcian ein und die Wucht des Schlages ließ den Kontinent im Nordwesten auseinanderbrechen und die geborstenen Inseln, eine Inselgruppe im heutige Westen Minorcians, entstehen.
Das größte Bruchstück trieb Ebeneneinwärts und entwickelte sich im Laufe der Zeit zum "Kontinent der Gottlosen", da sich die Einwohner keinem Gott mehr unterwerfen wollten, nachdem der ihrige sie beinahe getötet hatte.
An der Stelle, an der Frerins Streitaxt Minorcian getroffen hatte entstand der "Náin Dolgukhatrân", der "lange Krater" um den sich die Wüste Kiribbankan ausbreitete.
Erneut gab Frerin den übrigen Göttern die Schuld an der Zerstörung Minorcians und stob als schwarzer Stier mit weißen Hörnern und Nasenring und vor Zorn rot glühenden Augen, nach denen später die Redewendung "vor Zorn rot sehen" benannt wurde, zur weiten Eben hinab, um seine Geschöpfe im Kampf gegen die angreifenden Völker zu führen.
Es dauerte lange, doch schlussendlich gelang es den Minorcianern, ihre Feinde zu vertreiben.
Zum Zeichen ihres Dankes gegenüber Frerin, der sie zu dieser Glanzleistung befähigt hatte, tragen sie seitdem den schwarzen Stier mit den weißen Hörnen und Nasenring und den roten Augen in ihrem Wappen:


Der beiläufige Zuhörer könnte jetzt meinen, dass die Minorcianer nun, nachdem sie gemeinsam die "Schlacht um Minorcian" gewonnen hatten, in Eintracht mit sich leben würden, doch das Gegenteil war der Fall:
Ein weiterer Charakterzug Frerins machte sich in seinen Geschöpfen sichtbar: Die Lust am Krieg und Töten.
Darum gründeten sie voneinander unabhängige Städte, die eigene Stadtstaaten bildeten und schon bald wurden die Menschen und Zwerge von der Herrenrasse Minorcians, den Minotauren unterworfen und müssen für jene seit diesen Tagen das Land bestellen und Werkzeuge schmieden, während die Minotauren sich dem Kriegshandwerk widmeten.
Da allerding keine Feinde mehr im Land waren, richteten die Minotauren ihre Waffen bald auf ihre Brüder und Schwestern und seit diesen Tagen herrscht Krieg zwischen den StadtStaaten.
Doch falls wiedereinmal die weite Ebene Minorcian vernichten will, werden dessen Einwohner bereit sein und Schulter an Schulter ihr Land verteidigen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lung Tien Xian
Ritter
Ritter
avatar

Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 31.03.09

BeitragThema: Re: Eine neue Welt entsteht   Do Apr 09, 2009 4:29 pm

Dann gleich mal zu meiner ersten Sage:
Der Sage nach soll der Kriegs- und Wutgott Frerin in der "Schlacht um Minorcian" als schwarzer Stier mit weißen Hörnern und Nasenring und mit vor ZOrn rot glühenden Augen die Minorcianer angeführt und mit ihnen den Sieg errungen haben.
Seitdem ziert ein schwarzer Stierkopf mit weißen Hörnern und Nasenring und roten Augen das Wappen der Minorcianer und es gibt die Redewendungen
"Stark wie ein Stier" und "Vor Wut rot sehen".

Kommt euch das bekannt vor?^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shadowrun
Auserwählter
Auserwählter
avatar

Anzahl der Beiträge : 352
Alter : 25
Anmeldedatum : 09.03.09

BeitragThema: Re: Eine neue Welt entsteht   Fr Apr 10, 2009 1:18 pm

nett^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lung Tien Xian
Ritter
Ritter
avatar

Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 31.03.09

BeitragThema: Re: Eine neue Welt entsteht   Sa Apr 11, 2009 10:23 am

danke^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lung Tien Xian
Ritter
Ritter
avatar

Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 31.03.09

BeitragThema: Re: Eine neue Welt entsteht   Sa Apr 11, 2009 10:52 am

Ich hab jetzt alle Kontinente nochmal durchgesehen und bemerkt... es gibt ers 5...
Fehlen also noch 8.
Das verleitet mich zu folgender Frage: wo bleiben diese Kontinente Question
Im Sinne unseres Pen & Papre Spieles sollten diese möglichst bald fertig werden - aber auf jeden Fall werden:
  • NAME DES KONTINENTS
  • EINHEIMISCHE VÖLKER
  • NAME DES GOTTES

gebraucht. Mehr erstma nicht (wenn ihr z.B. momentan keine Zeit für den Kontinent habt)

Sonst kann das Pen & Paper SPiel vorerst nicht weitergehen.
Danke


PS: Wenn ihr noch nicht wisst, wie ihr den Kontinent/ Wappen erstellen sollt:
Macht ihn bei Paint, speichert ihn ab und hostet ihn dann hier hoch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lung Tien Xian
Ritter
Ritter
avatar

Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 31.03.09

BeitragThema: Re: Eine neue Welt entsteht   Sa Apr 11, 2009 2:30 pm

Da die weite Ebene ja eines Tages mal komplett als Karte zu sehen sein soll frage ich schonmal:
wer will das übernehmen?
Ich habe schonmal angefangen; hier mein Versuch:



Zuletzt von Lung Tien Xian am Mo Apr 13, 2009 9:06 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine neue Welt entsteht   Mo Apr 13, 2009 1:52 pm

Sieht gut aus.
Bin momentan am erstellen meines Kontinenetes, fehlen nur noch Wappen und Gott.
Wenn alles fertig ist, stell ichs mit Entstehungsgeschichte rein.

PS: Ist schade, dass erst sow enige fertig sind. Falls irgendjemand keine Zeit hat oder keine Lust mehr (warum auch immer Wink ) könnt ich noch einen übernehmen.
Nach oben Nach unten
Jaal
Auserwählter
Auserwählter
avatar

Anzahl der Beiträge : 304
Alter : 29
Anmeldedatum : 29.11.08

BeitragThema: Re: Eine neue Welt entsteht   Mo Apr 13, 2009 4:17 pm

Her ist Shadowruns Kontinent:

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shadowrun
Auserwählter
Auserwählter
avatar

Anzahl der Beiträge : 352
Alter : 25
Anmeldedatum : 09.03.09

BeitragThema: Re: Eine neue Welt entsteht   Mo Apr 13, 2009 5:23 pm

Ugwakh - Gott des Feuers und der Hitze (Alles zusammen)



Die Geschichte, die hinter diesem Wappen steht ist ziemlich einfach:

Eines Tages beschloss der König, dass er für seinen Gott auch ein Wappen brauche, da die anderen Götter auch alle eines haben. Er rief seinen besten Wappenzeicher zu sich und gab ihm die Aufgabe, ein Wappen für Ugwakh, dem Gott des Feuers und der Hitze, zu entwerfen. Der Wappenzeicher machte sich sogleich an die Arbeit entwarf und entwarf, aber keines gewann die Zustimmung des Königs. Eines Tages nach mehreren Jahren, als der Zeichner eine Pause machte und sich unter einen Baum in die Sonne legte, kam ihm die rettende Idee: Die Sonne!
Die Sonne war das heißeste, was er sich vorstellen konnte! Schnell entwarf er ein Wappen mit der Sonne als Symbol und lief zum König. Dieser war begeistert und ließ verkünden, dass Ugwakh von nun an auch ein Wappen habe.

Geschichte der Völker:

Es gibt zwei Völker bzw. Anhänger des Gottes, die Zwerge und die Golems:

Die Golems sind in zwei Glaubensrichtungen gespalten:

Die einen verehren die Macht und die zerstörerische Wirkung des Feuers. Sie kleiden sich in dunklen Rottönen
oder in schwarz. Die Tempel von ihnen Sind pompös, prächtig und wirken überdimensioniert.

Die anderen verehren die wärmende und erschaffende Wirkung des Feuers. Sie kleiden sich in warmen Rot- oder Gelbtönen. Ihre Tempel sind filigran und gemütlich eingerichtet. In fast jedem Raum gibt es einen großen Kamin.

In jeder Stadt oder Dorf, sei es noch so klein, gibt es einen Tempel der Ugwakh geweiht ist. Es gibt aber niemals zwei Tempel der beiden Glaubensrichtungen. Die Tempel werden gemeinsam genutzt. Grundsätzlich kann man sagen, dass der zerstörerische Zweig des Ugwakhglaubens eher im Süden der Welt und der andere Glaubenszweig eher im Norden ausgeprägt sind. Die Übergänge sind allerdings fließend.

Die Zwerge:
Unter den Zwergen wird Ugwakh auch Zorgnar Glutfadder genannt. In religösen Schriften und Reden der Zwerge wird Ugwakh als glühender Gott des Herdfeuers und der verschiedenen Schmiedekünste angebetet. An seinem Feuer sitzt die Familie zusammen und schmiedet Waffen um die ihren zu verteidigen.
Die Ugwakh-Tempel der Zwerge sind immer große Schmieden in deren Haupthalle Esse und Amboß sind um dem Gott geweihte Waffen und Rüstungen zu schmieden. Der größte Tempel im Zwergenreich ist "Ugwakhd Feuerkessel", eine mit Lavaflüssen durchzogene Halle.

Die zwergischen Anhänger des Feuergottes können oft in feurige Wut verfallen. Die übliche Spaltung der Glaubensanhänger in Zerstörung und Erwärmung durch Feuer findet bei den Zwergen nicht statt. Die zwergischen Priester tragen feuerrote oder rotbraune Gewänder, ihre Bärte sind wie auch bei allen Zwergen des Drachenkamms zu Zöpfen geflochten, um sie bei der Schmiedearbeit vor Schwelbränden zu schützen. Sie haben rote Bärte, wenn nicht von Natur aus, dann lassen sie sich färben. Als Zeichen ihres Gottes tragen sie meist die prächtigsten Rüstungen und Waffen ihres Kultes.

Gaben und Fähigkeiten:

Manche der Priester Ugwakhs verfügen oft über folgende Gaben bzw. Fähigkeiten:

• Wärmende Hände: Zur Anwendung dieser Gabe reibt der Priester kurz seine Hände aneinander während er ein kurzes Gebet spricht. Die so aufgwärmten Hände vermögen durch das bloße Auflegen der Handflächen andere Wesen mit einer angenehmen Wärme zu durchfluten. Auf diese Weise wird frischer Kälteschaden teilweise geheilt und die Wirkung von natürlicher Kälte wird aufgehoben.
• Flammen schleudern: Mit dieser Gabe erhält der Priester von Ugwakh Flammen, die er auf seine Feinde schleudern kann. Um seine Hände beginnen Flammen zu züngeln, bis diese wie zwei Fackeln in Brand stehen, sobald der Priester mit heiligen Psalmen Ugwakhs zerstörerische Wut beschwört.

Der Kontinent:

Jaal schrieb:
Her ist Shadowruns Kontinent:


(Jaals Werk)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaal
Auserwählter
Auserwählter
avatar

Anzahl der Beiträge : 304
Alter : 29
Anmeldedatum : 29.11.08

BeitragThema: Re: Eine neue Welt entsteht   Mo Apr 13, 2009 11:13 pm

Wer fehlt nun noch?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eine neue Welt entsteht   Di Apr 14, 2009 12:12 pm

Meins fehlt noch, stells aber heut rein. meine Mutter muss nur noch die Bilder einscannen...Heut abend müsste es dann drin sein.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Eine neue Welt entsteht   

Nach oben Nach unten
 
Eine neue Welt entsteht
Nach oben 
Seite 6 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Ich bin der Neue (Matthias)
» Eine eigene Welt erschaffen
» Die 2060 von Kleinbahn bringt eine neue Werkslok
» Eine neue V200 in Pohlheim
» Restauration Hanomag-Baudampflok FNr. 9332

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fantasy Fieber :: Schreibkammer :: Spezielle Fantasy-
Gehe zu: